Zur Startseite... Layoutbild
Allgemein Projekte Veröffentlichungen Tagungen
Forschung
Studium
Software
Service
Personen
Jobs bei ICSY
Kontakt

StadtTechnopole

Beschreibung

Wie alle deutsche Gemeinden steht die Stadt Kaiserslautern mittelfristig vor gravierenden Herausforderungen. „Überalterung und Individualisierung der Gesellschaft", „Beschleunigung und Virtualisierung der Lebenswelten", „Globalisierung und Strukturwandel" - die Liste der Schlagwörter ist lang. Ebenso wie diese Veränderungen tiefgreifende Anpassungen und neue Lösungsstrategien in Gesellschaft und Wirtschaft erfordern, muss das Stadtgefüge diesen veränderten Rahmenbedingungen gerecht werden. Kaiserslautern reagiert auf die Vielzahl komplexer raumwirksamer Entwicklungstrends, um die Bevölkerungsentwicklung am Standort zu stabilisieren und eine lebendige Stadt zu erhalten.

Ziele

Die Stadt Kaiserslautern erkennt die Notwendigkeit, sich mit den Herausforderungen der Zukunft auseinander zu setzen. Die Forschergruppe der Universität untersucht unter anderem deshalb als Strategieansatz das französische Technopole-Konzept. Dieses sieht die dominante Orientierung einer Stadt auf die Entwicklung der High-Tech-Branche vor. Das Ziel damit nicht nur punktuelle Wirtschaftsförderung, sondern eine integrierte Stadtentwicklung, in der sämtliche Planungsaspekte unter Berücksichtigung dieses Leitbildes vorangetrieben werden. Ausgangspunkt hierfür ist das interdisziplinäre Gutachten StadtTechnopole.

Die Wirtschaft, insbesondere die neuen technologieorientierten Branchen, werden als Motor für die positive Entwicklung des Arbeits- und Wohnstandorts gesehen. Kaiserslautern baut deshalb die endogene Technologiekompetenz des Standortes in den Sektoren aus, die Arbeitsmarktrelevanz, Zukunftsbedeutung und wirtschaftliche Dauerhaftigkeit erhoffen lassen. Darüber hinaus werden die Bedürfnisse der Technologieentwicklung und ihre Ansprüche an andere städtischen Nutzungen berücksichtigt. Die Qualität des Wohn-, Bildungs-, Freizeit- und Kulturangebots spielt für einen Technologiestandort eine besondere Rolle. Gerade hochqualifizierte Arbeitskräfte sind diesbezüglich anspruchsvoll.

Investoren

Stadt Kaiserslautern

Kontakt

Prof. Dr. Paul Müller
Raum: 34-312
Telefon: 0631/205-2263
E-Mail:

Dipl.-Ing. Aline Verney
Raum: 36-409
Telefon: 0631 - 205 2643
E-Mail:

Links

StadtTechnopole
Fachbereiche Informatik
Fachbereich Informatik Universität Kaiserslautern