Zur Startseite... Layoutbild
Allgemein Projekte Veröffentlichungen Tagungen
Forschung
Studium
Software
Service
Personen
Jobs bei ICSY
Kontakt

DynFlex – Dynamisierung und Flexibilisierung von Planverfahren in der Stadtplanung durch Informations- und Kommunikationssysteme

Beschreibung

Planungs- und Genehmigungsverfahren dauern in Deutschland immer noch zu lange und sind zudem häufig zu starr, um den dynamischen Anforderungen der Realität genügen zu können. Das gilt auch für den Flächennutzungsplan, dem zentralen Instrument zur strategischen Steuerung einer nachhaltigen städtebaulichen Entwicklung auf kommunaler Ebene. Durch den demographischen Wandel, die Brachflächen- und Leerstandsentwicklung, sowie den ökonomischen Strukturwandel verliert dieses Instrument immer mehr an Bedeutung und wird oft nur noch von Fall zu Fall angepasst.

Ziele

Schwerpunkte dieses Projektes ist es den Planungsprozess an die veränderten Rahmenbedingungen der  Siedlungsentwicklung, zeitlich (Dynamisierung) und inhaltlich (Flexibilisierung) anzupassen.

Hierbei sollen die Potenziale der Informations- und Kommunikationssysteme genutzt werden. Diese werden einerseits in einem verteilten Informationsmanagement während des Verfahrens, welches die Partizipation der verschiedenen Akteure unterstützt und andererseits in der verbesserten Simulation und Visualisierung von Planinhalten gesehen.

Investoren

Finanziert von der Stiftung Rheinland-Pfalz für Innovation werden im Rahmen eines interdisziplinären Forschungsvorhabens des Lehrstuhls Stadtplanung, Prof. Dr.-Ing. G. Steinebach und der AG Integrierte Kommunikationssysteme, Prof. Dr. P. Müller instrumentelle und verfahrenstechnische Verbesserungsvorschläge für die kommunale Flächennutzungsplanung erarbeitet.



Kontakt

Prof. Dr. Paul Müller
Raum: 34-312
Telefon: 0631/205-2263
E-Mail:

Dipl.-Wirtsch.-Ing. Jochen Müller
Raum: 36-442
Telefon: 0631 - 205 2643
E-Mail:

Links

  • Stiftung Rheinland-Pfalz für Innovation

  • Lehrstuhl Stadtplanung
  • Fachbereiche Informatik
    Fachbereich Informatik Universität Kaiserslautern