Zur Startseite... Layoutbild
Allgemein Projekte Veröffentlichungen Tagungen
Forschung
Studium
Software
Service
Personen
Jobs bei ICSY
Kontakt

DASIS

Beschreibung

Mit dem Konzept der serviceorientierten Architekturen hat ein neues Paradigma in die Informatik Einzug gehalten, bei dem nicht mehr die Applikation als Gesamtlösung im Vordergrund steht, sondern autonome Dienste, aus denen über Administrationsgrenzen hinweg Applikationen aufgebaut werden können. Dienste abstrahieren von konkreten Ressourcen, die über einheitliche, öffentliche Schnittstellen angesprochen werden können. Ressourcen können dabei Prozessorleistung, Datenspeicher-Kapazität oder Netzwerkbandbreite sein. Die Dienste sind in der Regel in einem Netzwerk verteilt und werden mithilfe geeigneter Mechanismen und Frameworks angesprochen, koordiniert und zu einer Applikation zusammengefasst. Während für die Dienstbereitstellung und den technischen Dienstzugriff bereits wesentliche Grundlagen erforscht und standardisiert sind und auch Anwendung finden, birgt die Koordination der Dienste zur Laufzeit, ihre dynamische Orchestrierung und der Zugriff durch den Endbenutzer noch Probleme insbesondere im Hinblick auf Eigenschaften wie Zuverlässigkeit und Adaptivität. Mit einem ingenieurmäßigen Vorgehen werden bei der Entwicklung von Diensten die Besonderheiten der Adaptivität und der Zuverlässigkeit im Kontext von virtuellen Organisationen adressiert. Damit sollen maßgeschneiderte Applikationen für Endbenutzer bereitgestellt werden die eine neue Dimension in der Applikationsnutzung bedeuten. Es können Applikationen durch Benutzer oder Dienstanbieter zusammengestellt werden, die direkt auf die Bedürfnisse des Nutzers und seiner aktuellen Rolle zugeschnitten sind. Ziel des hier vorgeschlagenen Projektes ist es daher die notwendigen Rahmenbedingungen zur Erreichung von Zuverlässigkeit und Adaptivität und den damit verbundenen Abhängigkeiten im Kontext einer serviceorientierten Architektur zu untersuchen, eine prototypische Realisierung durchzuführen und die gewonnenen Erkenntnisse auszuwerten.

Ziele

Ziel des vorgeschlagenen Projektes ist die systematische Integration von Aspekten der Zuverlässigkeit und Adaptivität in die systemweit notwendigen Schnittstellen und Basisdienste. Dazu notwendig sind Untersuchungen zu unterschiedlichen Attributen der Zuverlässigkeit wie beispielsweise Verfügbarkeit, Robustheit, Sicherheit (Safety & Security), Vertraulichkeit und Integrität. Die Erkenntnisse müssen in einer allgemein gültigen Schnittstellendefinition münden, über die alle Dienste gekoppelt werden können. Das gleiche gilt für Adaptivität. Hier sind jedoch die Besonderheiten von Ressourcen, Diensten, Workflows und Benutzeroberflächen zu berücksichtigen, die jeweils eine andere Ausprägung der Adaptivität ermöglichen bzw. erlauben. Als Resultat lassen sich die Erkenntnisse über Zuverlässigkeit und Adaptivität in serviceorientierten Umgebungen dann verwenden, um bereits beim Service-Brokering eine bessere Vorauswahl der Dienste und Ressourcen bieten zu können. Damit kann näher auf Wünsche und Gegebenheiten der Nutzer eingegangen und die Bindung zur Laufzeit wesentlich flexibler und zudem kontextbezogen gestaltet werden.

Investoren

Land Rheinland-Pfalz

Kontakt

Prof. Dr. Paul Müller
Raum: 34-312
Telefon: 0631/205-2263
E-Mail:

Dr.-Ing. Markus Hillenbrand
Raum: 34-319
Telefon: 0631/205-4173
E-Mail:

Links

DASIS: Dependability and Adaptivity of Service-oriented Information Systems
Fachbereiche Informatik
Fachbereich Informatik Universität Kaiserslautern